X

CLIMATE CARE

Das Climate Care Festival setzt sich sowohl theoretisch als auch praktisch mit Fragen um Care-Ethik, Umweltwissenschaften und den Herausforderungen der Klimakrise auseinander.

Das Programm resultiert aus dem Cohabitat des Regenrückhaltebeckens mitsamt seiner dort angesiedelten Flora und Fauna und der errichteten Wasserinfrastruktur menschlicher Kultur.

Kuratiert von Gilly Karjevsky & Rosario Talevi

Die zweite Edition von Climate Care findet vom 18. bis zum 27. Juni 2021 statt.

 

 

~~~~
Climate Care 2019: Digitales Archiv

Nach dem Abschluss des Festivals 2019 wurde das Archiv von ATLAS/STUDIO (Lucía Alonso & Ernesto Bauer) konzipiert und von Lucas Pose programmiert, die grafische Gestaltung erfolgte durch Roman Karrer. Das Online-Repository archiviert die Aktivitäten, die das Becken bewohnten, in Form von Bildern, Videos und Textdokumentationen: von der Herstellung von heißem Kompost, dem Experimentieren mit Biomaterialien, dem Backen von städtischen Bienenstöcken, dem Schreiben von Wettervorhersagen oder „Tuning-in“-Methoden, dem Vorlesen und dem Betrachten der Pflege im planetarischen Maßstab.

Das Archiv findet ihr hier.

 

~~~~

Climate Care: A curriculum for Urban Practice
Kuratiert von Gilly Karjevsky & Rosario Talevi
August 1-10, 2019

In Sommer 2019 untersuchten wir im Rahmen des Climate Care-Programms die Zusammenhänge zwischen Umwelt, urbane Praxis und Bildung, indem wir Lernpläne für klimapolitische Herausforderungen entwickelten. Climate Care bettete die positive Haltung des Care Diskurses in Klimathemen ein und befasste sich nicht nur mit Umweltfragen, sondern auch mit den verstrickten sozialen, politischen und wirtschaftlichen Klimazonen, die uns heute umgeben.

Im Kontext des Standortes und der Situation im Regenwasserrückhaltebecken versammelte sich der neu gegründete Floating University e.V. um thematische Fragen. Gemeinsam mit der interessierten Öffentlichkeit, Künstler*innen, Architek*innen, Stadtplaner*innen, Pädagog*innen, Wissenschaftler*innen und lokalen Expert*innen wurden Lernpläne für die zukünftigen Studierenden der Floating University – wer auch immer diese sind mögen, erarbeitet. Die Climate Care-Lernpläne konzentrierten sich auf ein Umweltbewusstsein, in dem Beziehungen, Situationen und Orte gepflegt werden, an denen sich Technologien, Ökologien und Menschen treffen, wobei der Standort des Wasserbeckens als Ausgangspunkt dient.

Ein abwechslungsreiches Programm lud die breite Öffentlichkeit dazu ein, den Ort übers schmecken, touren, suchen, klingen, spüren, zusammen sein und über dauerhafte menschliche und nichtmenschliche Bindungen zu erfahren.

Mit: Olivier Gobelet, Rachid Moro, Animalesque AA Visiting School, Alexandra Genis, Selina Syed, Valeria Schwarz, Sabine Zahn, Julien Fargetton, Die Foodbrücke, The Perennial Institute, Extinction Rebellion, Ana Lisa Alperovich, Susan Ploetz, Katherine Ball, Sabine Vogel, Martina Kolarek, Symbiosfera, Organic Structure und Kollektiv Eigenklang, Rebecca Abena Kennedy-Asante, Imeh Ituen and Sumugan Sivanesan (BIPoC  vs. CO2), Miriam Wistreich, Patricia Reed, Klimanotstand, Sabine Vogel, Mauricio Corbalan, Sandra Bartoli, Fiona Shipwright und Ian Warner (Way Too  Concrete), Pinewax Records, Teresa Dillon, Daphne Dragona, Elise Hunchuck und vielen mehr…

Das Programm herunterladen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Colophon 

Climate Care 
Kuratorinnen: Gilly Karjevsky & Rosario Talevi
Programm-Mitarbeit: Carla Kienz
Produktion: Teresa Huppertz
Architektur: Florian Stirnemann
Projektentwicklung: Benjamin Foerster-Baldenius
Programm-Assistenz: Serena Abbondanza, Jeanne Astrup-Chauvaux, Sarah Bovelett, Ronja Schratzenstaller
Buchhaltung: Nina Klöckner

Bauleitung: Malin Mohr
Bauteam: Aghate Beierholm, Alexander Rafter, Alizée Serazin, Ashmi Mridul, Ayaka Ishikawa, Benjamin Frick, Bozkurt Ceugiz Yasiu, Candice Brun, Celestine Peuchet, Ceola Tunstall-Behrens, Charlotte Peter, Chong Jin Chen, Corinna Esau, Eleanor Peres, Julien Fargetton, Felix Wierschbitzki, Flora Lechner, Helen Milne, Jan Schlake, Jan Theiler, Juliette Kaminski, Kristina Reed, Lorenz Kuschnig, Monica van Wingerde, Miguel Guevara, Marina Kuck, Mai Ta, Leslie Ranzoni, Lena Frank, Livia Walicer, Lydia Hwang, Maria Mellado, Masayoshy Waku, Meghan Clarke, Natalia De León Hernández, Niall Iceville, Noelle van den Dunegn, Pete Fung Ho Ching, Richard Thomas Fairley, Robert Fobbe, Sabine Rosemann, Samuel Boche, Sjoerd Krijnen, Theresa Lohse

Raumteamleitung: Stefan Klopfer & Monica van Wingerde
Raumteam: Anna Wentritt, Florian Kurzenberger, Elena Lochore-Ward, Yoni Carnice, Sabine Rosemann, Raphael Huber Dimitris Mitso

Gartenteam: Laureen Hünig, Lorène Goesele, Sarah Yaparsidi, Nina Peters

Kochkunst: tddblog.com
Getränkekunst: Hannah Lu Verse

Grafikdesign: Roman Karrer
Fotografie: Lena Giovanazzi
Videodokumentation: ATLAS/STUDIO

Lektorin: Elise Hunchuck, George Kafka
Übersetzung: Constantin Abbondanza, Jöran Mandik
Bilder: Lena Giovanazzi, Katherine Ball, Roman Karrer

 

Gefördert durch:
Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Mit freundliche Unterstützung von:
Ökotopia & Sonett