X

Climate Care: Digitales Archiv

 

Climate Care – A Curriculum for Urban Practice war ein 10-tägiges öffentliches Programm, das die Zusammenhänge zwischen Umwelt, städtischer Praxis und Bildung für die Herausforderungen des Klimawandels erforschte. Climate Care bringt die positive Einstellung des Care-Diskurses in die Klimaproblematik ein, wobei nicht nur Umweltfragen behandelt werden, sondern auch die verwickelten sozialen, politischen und wirtschaftlichen Klimate, die uns heute umgeben. Ausgehend vom Ort und der Situation im Wasserbecken hat sich der neu gegründete Floating e.V. auf das Umweltbewusstsein konzentriert, indem er sich um Beziehungen, Situationen und die Orte kümmert, an denen Technologien, Ökologie und Menschen aufeinander treffen. Ein vielfältiges Programm lud die breite Öffentlichkeit ein, das Gelände zu besiedeln, indem sie sich zusammenschließen und gemeinsam dauerhafte menschliche und nicht-menschliche Bindungen eingehen. 

Nach dem Abschluss des Festivals 2019 wurde das Archiv von ATLAS/STUDIO (Lucía Alonso & Ernesto Bauer) konzipiert und von Lucas Pose programmiert, die grafische Gestaltung erfolgte durch Roman Karrer. Das Online-Repository archiviert die Aktivitäten, die das Becken bewohnten, in Form von Bildern, Videos und Textdokumentationen: von der Herstellung von heißem Kompost, dem Experimentieren mit Biomaterialien, dem Backen von städtischen Bienenstöcken, dem Schreiben von Wettervorhersagen oder „Tuning-in“-Methoden, dem Vorlesen und dem Betrachten der Pflege im planetarischen Maßstab.

Das Archiv findet ihr hier.