X

Event

Sa, 30.06.18 - So, 01.07.18, 11:00 - 17:00
Floating University Berlin, 10965 Berlin, Lilienthalstraße
Workshop

Wie kann Architektur Beziehungs- und Aushandlungsräume nicht nur zwischen uns – Menschen – sondern auch mit Maschinen und anderen Lebewesen vermitteln? Können wir durch die Artikulation des Unterschieds und durch das Zusammenstellen einer Vielzahl von Materialien unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlicher Zustände mit Bedacht auf sowohl ihre physischen Eigenschaften als auch auf ihre symbolischen Assoziationen neue Vorstellungen von Schönheit schaffen? In diesem Workshop sind die Teilnehmer eingeladen einen kleinen Eingriff zu entwerfen und zu bauen, indem alle Lebensformen rund um die Floating University entwirrt und Vorstellungen von Koexistenz – von Arten, Materialien, Beziehungen – erforscht werden.

mit Takk
organisiert von UdK Space Production Studioraumlaborberlin

30. Juni – 1. Juli, von 11 bis 17 Uhr

Alle Aktivitäten sind gratis, Plätze sind jedoch limitiert. Bitte registrieren unter: makingfutures@raumlabor.org

Im Rahmen von Making Futures Bauhaus+ Eine Woche voller Workshops zur Zukunft räumlicher Produktion und Themen wie Räume der Koexistenz, das Recht auf Spiel, Affektive Taktiken, Praktiken der Versammlung und die Koproduktion von Wissen über die Stadt, für unsere Stadt widmen.

Making Futures Bauhaus+ ist eine Kooperation der Universität der Künste und raumlaborberlin anlässlich das 100-jährigen Jubiläums des Bauhaus. Gefördert durch das BMI- Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.